Kontakt | Archiv

Stephan-Jantzen-Tage am verlängerten Wochenende

Gehören zu den Protagonisten der achten Warnemünder Stephan-Jantzen-Tage: „Doc“ Andreas Buhse, Jörg Westphal vom Seenotretter-Infozentrum und Knut Linke von der Agentur Kulturmeer (v.l.).Gehören zu den Protagonisten der achten Warnemünder Stephan-Jantzen-Tage: „Doc“ Andreas Buhse, Jörg Westphal vom Seenotretter-Infozentrum und Knut Linke von der Agentur Kulturmeer (v.l.).23. September 2017

Den legendären Warnemünder Lotsenkommandeur Stephan Jantzen als eine herausragende Persönlichkeit der Stadt mit Strahlkraft zu würdigen, dieses Ziel verfolgen Kulturschaffende und Unternehmen im Ostseebad gemeinsam mit der Tourismuszentrale. Dazu werden im Ostseebad vom 29. September bis 3. Oktober die nunmehr fünften Stephan-Jantzen-Tage veranstaltet. Zu den Kooperationspartnern gehören neben der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger, DGzRS, die Agentur Kulturmeer, das Musiklabel Coaast Tmp., das 5-D-Kino Ostsee-Welten, Hirsch Gastronomie, der Leuchtturmförderverein sowie die Musiker Ola Van Sander und Axel Henning.  

„Das verlängerte Eventwochenende bietet einen bunten Reigen von Veranstaltungen unterschiedlichster Couleur. So findet am Sonnabend von 14.00 bis 17.00 Uhr ein Open-Ship auf dem Seenotkreuzer Arkona am Liegeplatz Alter Strom statt. Am Montag um 13.00 Uhr berichtet ein Augenzeuge im Infozentrum der Seenotretter über eine Seekatastrophe im Februar 1967. Damals verunglückte der Seenotrettungskreuzer Adolph Bermpohl in einem Orkan über der Nordsee und verlor dabei seine vierköpfige Besatzung“, macht „Doc“ Andreas Buhse neugierig. Der Warnemünder initiierte vor fünf Jahren, zum 100. Todestag des Warnemünder Helden, schon die ersten Stephan-Jantzen-Tage.  

Zu den kulturellen Höhepunkten zählt zweifelsfrei der Auftritt von Ola Van Sander und Bad Penny am Sonnabend ab 17.00 Uhr. Die Musiker präsentieren auf der Bühne am Kirchenplatz Ausschnitten aus der Warnemünder Rockoper „Stephan Jantzen – Die Flut“. An gleicher Stelle und am selben Tag jedoch schon von 11.00 bis 13.00 Uhr findet das diesjährige Leuchtturm-Benefiz statt. Der Erlös kommt dem Seemannsclub Hollfast zugute. Ebenfalls ein Programmhöhepunkt dürfte die große Abschlussveranstaltung der 2017er-Aktion „Ich bin ein Warnemünder“ am Montag, den 2. Oktober ab 15.00 Uhr, auf dem Kirchenplatz sein.



« vorheriger Artikel zur Übersicht zum Archiv nächster Artikel »

Kommentieren Sie den Artikel

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)

Sicherheitscode